WILLKOMMEN BEI INSOMI e.V.

Philosophie

PHILOSOPHIE

UM DER MENSCHEN WILLEN

Flüchtlingsströme bewegen und verändern die Welt. Für das Individuum ist Flucht verbunden mit Verzweiflung, Lebensgefahr und vielfältigen physischen und psychischen Grenzerfahrungen. Die Heimat verlassen, familiäre und soziale Wurzeln gekappt, Seele verletzt, Herzen gebrochen…

Am Ende der Flucht steht Sicherheit vor Krieg und Terror, aber auch langandauernde Asylverfahren, fehlende Sprachkenntnisse, keine oder nur eine unzureichende Ausbildung, kein Job, keine sinnstiftende Aufgabe, kein Zuhause – keine Perspektive.

HERAUSFORDERUNGEN ANNEHMEN – ZUKUNFT GESTALTEN

Die aktuelle und auf Jahre hinaus zu erwartende globale Flüchtlingsbewegung ist eine Herausforderung für alle Wohlstandsgesellschaften in Hinblick auf die akuten und längerfristigen Möglichkeiten der Versorgung, aber auch in Bezug auf die durch kulturelle Unterschiede und verschiedenste Ängste entstehenden Spannungen. Die Integrationsarbeit versteht INSOMI e.V. auch als Möglichkeit, einen notwendigen gesellschaftlichen Lernprozess anzustoßen, der darauf abzielt, langfristig die Angst vor dem Fremden abzubauen.

Die Gründer des Vereins INSOMI e.V. sehen ein humanitäres Gebot der Hilfeleistung von verfolgten Menschen. Darüber hinaus verbinden sie mit dem Zuzug von Flüchtlingen eine große Chance für unsere Gesellschaft. Angesichts demografischer Herausforderungen, eines immer drängenderen Fachkräftemangels und der unaufhaltsam fortschreitenden Globalisierung kann eine sozialverträgliche Integration von Migranten eine perspektivreiche Option auf eine bessere Zukunft schaffen – für die Flüchtlinge genauso wie für alle Teile unserer Gesellschaft und Wirtschaft.